BASS BOOM BANG! * 31.10.2016 * 22.00 * MINISTER * Lotta

Bass Boom Bang! 31.10.2016 Lotta Minister

BASS BOOM BANG!
Eine subsonische Odyssee in die Welt des Gewummers
LOTTA * Kartäuserwall 12
Montag [Reformationstag] * 31.10.2016 * 22.00 Uhr
MINISTER

Die überzeugten Adorniten des Lotta-Kollektivs möchten ein Zeichen gegen die Trivialisierung und Kommerzialisierung des Grauens namens Halloween setzen. Deshalb forderten sie für die Nacht zu Allerheiligen als Antidot zu den unendlich bescheuerten Halloweenpartys in der Südstadt eine tiefsinnige und feingeistige Veranstaltung zum Thema Bass an.

Da in der Disco-Werkstatt Braunsfeld schon lange die Meinung vertreten wird, dass eine Welt ohne Bass ein Irrtum wäre, wurde flugs eine Exkursion in die tiefen und dunklen Bereiche des Basses zusammengeschraubt.
Die subsonische Odyssee am Reformationstag ankert vor drei großen Fragegeinseln:
1. ‚Bass! How low can you go?‘ (Cuck D.) Grundlagenforschung mittels elektronisch erzeugtem Tonmaterial. Unsachgemäße Verwendung des Materials könnte dazu führen, dass der Rest der Exkursion ohne funktionstüchtige Basslautsprecher durchgeführt werden muß.
2. BassFrau oder BassMann oder BassEgal? Kritische Diskussion anhand von Fallbeispielen (Tina Weymouth, Mike Watt, Kim Deal, Kim Gordon, Jean-Jaques Burnell, Peter Hook, Tessa Pollitt, Ron Carter, Gaye Advert, Jah Wobble, Bootsy Collins, Robbie Shakespeare, Naomi Yang, Charlie Mingus, Lemmy, Scott LaFaro, Suzie Quatro…)
3. BassIntros: Fluch oder Segen? Verschiedene Arbeitsgruppen legen ihre Seminararbeiten zu diesem Thema vor (The Jam, A Tribe Called Quest, Joy Division, PIL, Stranglers, Nirvana, Bauhaus, Motörhead, Beastie Boys, Black Flag, Sunn 0))), Bohren…).

 Nächster Auflegetermin:

*

WARTEN AUF GODOT
music for waiting rooms
im wartehäuschen:
wladimir [carsten] & estragon [minister] Freitag * 18.11.2016 * 21.00 Uhr
Qlosterstüffchen